Gepunktete Mini-Begonie vom “Cane” Typ, mit an beiden Enden zugespitzten, peltaten* Blättern und kleinen Blüten. Der botanische Name leitet sich von der Form der Blätter ab: nach beiden Blatt-Enden spitz zulaufend (peltat). Die Blätter sind unterschiedlich leicht gewellt.

* Der Blattstiel entspringt in der Mitte der Blattfläche, bezeichnet auch als schildförmig.

Stammlänge von bis zu 60cm, die ab ca. 20 cm Länge nach unten hängen.
Diese Begonienart ist ein Vertreter der Sektion ‘Petermannia’

Herkunft: wachsend in Moospolstern an Steilwänden aus Kalkstein bei Batu Punggul und Batu Tinahas – Nähe des Flusses Pensiangan auf der Insel Borneo (Sabah).
Größe und Farbe der roten Blatt-Punkte können je nach Umwelteinflüssen und Standort etwas variieren. Blütenfarbe ist hellgrün mit dünnen pink-farbenen Rändern. Diese Art blüht sehr leicht und bringt viele kleine Blüten hervor. (Für mich zuviele Blüten).

Diese Art soll selten vorkommen.

1990 zum ersten Mal vom englischen Botaniker Martin Sands wissenschaftlich beschrieben:

Begonia amphioxus Sands, Bot. Mag. (Kew Mag.) 7 (2): 81 (1990).
Publiziert in: Kew Magazine; Incorporating Curtis’s Botanical Magazine. London

Picture date: 23.04.2021
Begonia amphioxus in Blüte
”gepunktete
”gepunktete